Afrika gilt häufig als geschichtsloser Kontinent. Wir wissen, dass es die Wiege der Menschheit ist. Aber zwischen dieser Frühzeit und der Kolonialisierung ist die Geschichte afrikanischer Staaten und Gesellschaften für viele ein leeres Blatt. Arte hat vor kurzem zwei Dokumentationen gezeigt, die beweisen, dass es beispielsweise im heutigen Simbabwe und Äthiopien schon vom 11. bzw. 15. Jahrhundert Hochkulturen gab, die architektonische Meisterwerke herstellten. Dabei benutzten sie ganz neue Verfahren und Techniken, die einen noch heute in Erstaunen versetzen.

Aber seht selbst:

Groß Simbabwe  – Enthüllungen einer Ruinenstadt:

Äthiopien – die Legende von Lalibela und die in den Stein gehauenen Kirchen:

Advertisements